5 Gründe, warum Sie jetzt von Flash zu HTML5 wechseln sollten

Jahrelang drehte sich alles um Flash. Adobe Flash war das führende Format im Web, doch nun hat sich das Blatt gewendet. Durch die Verschiebung des Medien-Konsums von Desktop zu mobilen Geräten kann Flash nicht mehr mithalten. Auch in immer mehr Browsern auf Desktop-PCs wird Flash zum Schutz gesperrt. Stattdessen eroberte HTML5 in den letzten Jahren den Markt. Wir haben mit der völlig neu entwickelten Reader-Version auf HTML5 gesetzt und Ihnen fünf gute Gründe für einen Wechsel zusammengestellt. 

#1 Flash verschwindet

Nach Tablets und Smartphones unterstützen nun auch Desktop-Browser Flash nicht mehr. Stabilitätsprobleme und Sicherheitslücken sorgen dafür, dass die Inhalte oftmals vollständig blockiert werden. Mit Flash-basierten Publikationen können Sie den Großteil Ihrer Zielgruppe zukünftig nicht mehr erreichen!

#2 Einheitliche Darstellung auf allen Geräten

HTML5 ist das Format der Zukunft. Der neue publishing.one HTML5-Viewer garantiert eine optimale Darstellung auf allen Endgeräten. Mit dem HTML5-Reader begeistern Sie Ihre Kunden auf Desktop-Geräten, Tablets und Smartphones mit Blätterkatalogen, multimedialen Magazinen und digitalen Zeitschriften.

#3 In Ihrem Design

Die vollständig neu gestaltete, übersichtliche und intuitiv zu bedienende Oberfläche der HTML5-Reader lässt sich jetzt umfassend an das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens anpassen. So geben Sie Ihren Publikationen immer und auf allen Geräten den richtigen Rahmen. Ihre Publikationen tragen Ihr Corporate Design

#4 Stabile Performance

Ihre Publikationen beeindrucken durch hervorragende Stabilität und Performance. Um Ladezeiten zu verkürzen werden im Hintergrund bereits die nachfolgenden Seiten geladen. So verkürzen sich für die Leser Ihrer Magazine, Zeitschriften und Online-Blätterkataloge die Wartezeiten.

#5 Gewohnte Multitouch- und Gestensteuerung

Natürlich können Ihre Leser und Kunden die neuen HTML5-Reader auf mobilen Geräten ganz bequem mit Multitouch-Gesten bedienen: Navigieren, blättern und zoomen geschieht ganz einfach und intuitiv mit den gewohnten Fingergesten.

Neugierig? publishing.one HTML5 direkt testen!


Das könnte Sie auch interessieren:

Aus statischen Druck-PDFs interaktive HTML5-Flip Books erstellen
5 attraktive Funktionen für Ihre Leser
Multichannel Publishing Mitgliedermagazin von BAVC Impuls

Kommentare sind geschlossen.