E-Books im Blick: Friedliche Koexistenz mit gedruckten Büchern

Fachliteratur, Zeitschriften und Belletristik immer dabei – mit E-Books ist das möglich. Tatsächlich jedoch liest nur jeder Vierte E-Books. Dieser Wert ist in den letzten fünf Jahren nahezu unverändert geblieben, sodass man von einer friedlichen Koexistenz zwischen E-Books und gedruckten Büchern sprechen kann. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom (vgl. bitkom.org).

„E-Books haben sich durchgesetzt, verdrängen aber nicht das gedruckte Buch. E-Books gehören zu den wenigen digitalen Technologien, die nicht innerhalb weniger Jahre disruptiv in einen etablierten Markt einwirken. Wir erleben hier eine seltene Art friedlicher Koexistenz zwischen tradiertem und digitalem Medium“, so Bitkom-Präsident Achim Berg.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Publizieren Sie mit der publishing.one Magazin-App einfach und schnell Ihre Fachliteratur, Zeitschriften und Belletristik als E-Book.

  • Formatierung: Frei einstellbare Schriftart und Schriftgröße, sowie variabler Zeilenabstand sorgen für eine bessere Lesbarkeit.
  • Nachtmodus: Bei Dunkelheit wird im Nachtmodus die Schriftfarbe für eine bessere Lesbarkeit invertiert.
  • Höhere Reichweite: Durch die Verfügbarkeit im Web erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Zeitschriften und Bücher und erreichen neue Lesergruppen.
  • Leseverhalten analysieren: Das Leseverhalten kann mit Hilfe eines Tracking-Dienstleiters (wie z.B. Google Analytics) überwacht und ausgewertet werden.
  • Keine Platzverschwendung: E-Books auf dem Smartphone oder Reader nehmen weniger Platz in der Tasche ein als ein gedrucktes Buch.
  • Kaum Gewicht: Bücher mit Hardcover sind deutlich schwerer als das eigene Smartphone, das man sowieso bei sich trägt.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die neue Magazin-App mit Social Media Content im erweiterten News-Bereich
Studie: Paid Content und die Chancen im App-Markt
Die Publishing-Plattform für Magazin-App

 

Bildquelle: pexels.com

Kommentare sind geschlossen.